Berufsfachschule Wirtschaft - Schwerpunkt Informatik

Allgemeines

Die Berufsbildenden Schulen am Schölerberg bieten für Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Ausbildung im Bereich Informatik interessieren, die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Informatik für Realschulabsolventinnen und Realschulabsolventen (Höhere Handelsschule) an.

Die einjährige Berufsfachschule ist inhaltlich und organisatorisch so strukturiert, dass sie sich an den Erfordernissen der von den Schülerinnen und Schülern angestrebten IT-Ausbildungsberufe ausrichtet.

Ziel dieser Berufsfachschule ist es, den Schülerinnen und Schülern die Kompetenzen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, in das zweite Jahr einer dualen Berufsausbildung einzutreten und den erweiterten Sekundarabschluss I zu erwerben.

Zu den wesentlichen Komponenten der neu gestalteten einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Informatik für Realschulabsolventinnen und Realschulabsolventen (Höhere Handelsschule) gehören eine praktische Ausbildung in Unternehmen (möglichst) des IT-Bereichs im Umfang von 160 Stunden.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft - Schwerpunkt Informatik können Bewerber aufgenommen werden, die mindestens den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - (oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand) erworben haben. Grundsätzlich soll ein Nachweis für einen Praktikumsplatz am Tag der Einschulung vorgelegt werden.

Dauer des Bildungsgangs

Der Bildungsgang dauert ein Jahr.

Unterrichtsinhalte

Vermittlung einer erweiterten Allgemeinbildung der Schülerinnen und Schüler.

Vermittlung einer fachpraktischen und fachtheoretischen Bildung im Bereich IT-Dienstleistungen. Den Schülerinnen und Schülern soll es ermöglicht werden, in das zweite Jahr einer dualen Berufsausbildung einzutreten.

Inhalt des Unterrichts werden die im ersten Ausbildungsjahr in den Ausbildungsberufen

  • IT-Systemkaufmann/-frau
  • Informatikkaufmann/-frau

vermittelten Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten sein.

Im Rahmen des Lernfeldes „Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen" erfolgt die Programmierung von LEGO Mindstorm Robotern mit der Programmiersprache Java.

LEGO Mindstorm Roboter
Im Rahmen des Lernfeldes „Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen" erfolgt die Programmierung von LEGO Mindstorm Robotern mit der Programmiersprache Java.

In der Disziplin „Rescue League" müssen die von den Schülerinnen und Schülern konstruierten und programmierten Roboter autonom und in möglichst kurzer Zeit einer Linie auf dem Boden folgend ein „Katastrophenszenario" aus Räumen durchqueren. Dabei sollen sie „Trümmern" ausweichen, Höhenunterschiede überwinden, Lücken in der Linie überbrücken und farbig markierte „Opfer" auf dem Boden entdecken und anzeigen.

Unterrichtsorganisation

Stundentafel

Der Unterricht findet in IT-Arbeitsräumen statt. Jede Schülerin, jeder Schüler besitzt einen PC-Arbeitsplatz.

Praktikum

Ein wesentlicher Bestandteil des Ausbildungsgangs einjährige Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Informatik für Realschulabsolventinnen und Realschulabsolventen (Höhere Handelsschule) stellt eine praktische Ausbildung in Unternehmen (möglichst) des IT-Bereichs im Umfang von 160 Stunden dar.

Die Phase der praktischen Ausbildung findet für alle Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2017/18 in der Zeit vom 23. Oktober bis 17. November 2017 statt.

Bitte bemühen Sie sich frühzeitig um einen Praktikumsplatz.

Wenn der Praktikumsnachweis bereits bei der Bewerbung vorliegt, wird dies bei der Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber positiv berücksichtigt.

Grundsätzlich sollte der Nachweis des Praktikumsplatzes am Tag der Einschulung vorgelegt werden.

Wichtige Dateien zum Praktikum

Projekt

  • Bogenschiessen
    Bogenschiessen

Die Berufsfachschule Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Informatik startet das Schuljahr mit einem Kompetenz- und Teamtraining.

Für das Teamtraining wird der Erlebnispädagogen Christian Pösse engagiert. Bei Aktivitäten im angrenzenden Wald richtet er sein Hauptaugenmerk auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen, wie Selbstvertrauen, Eigenverantwortung, Motivation, Hilfsbereitschaft.

Es werden Bogenschützenteams gebildet und Kletterübungen der besonderen Art angeboten. Eine 5 Meter hohe Leiter, die nur von den Mitschülern an Seilen gehalten wird hinaufzuklettern, erfordert neben Schwindelfreiheit auch Mut und Vertrauen in die Mitschüler. Dabei muss natürlich nur mitmachen, wer will.

Anmeldung

Anmeldungen können vom Anfang Dezember bis Ende Februar erfolgen. Spätere Anmeldungen sind möglich. Sie werden berücksichtigt, wenn noch Plätze verfügbar sind.

Anmeldeverfahren

Auskunft

Mo-Do:  07:30 Uhr – 15:00 Uhr     |     Fr:  07:30 Uhr – 13:15 Uhr
Ihre Ansprechpartnerin im Sekretariat ist Frau Fiedeldei, Tel.: 0541 50047-0   |   .

Wenn Sie ein Beratungsgespräch mit dem zuständigen schulfachlichen Abteilungsleiter wünschen, ist eine Terminvereinbarung über das Sekretariat notwendig.

Ansprechpartner

Josef Heseding

Abteilungsleiter
Josef Heseding
Tel.: 0541 50047-16

Boris Schröder

Jahrgangsleiter
Boris Schröder
Tel.: 0541 50047-0