Verabschiedung der Fachabiturientia 2020

Am 2. Juli 2020 wurden die stolzen 119 Absol­ven­tinnen und Absol­venten auf dem Schul­hof der Käthe-Kollwitz-Schule, einer Außen­stelle der BBS am Schölerberg, feierlich verabschiedet. In den letzten Jahren feierte die Fach­abiturientia ihren Abschluss im Alando Palais mit einem rauschenden Fest, was in diesem Jahr – corona­bedingt – nicht möglich war. Aber nicht nur die Abschlussfeier, auch die Prüfung, die in neun Räumen mit 40 aufsichts­führenden Lehrkräften stattfand, war in diesem Jahr anders als gewohnt.

Dank eines motivierten Organisations­teams, des Religions­teams sowie des Jahrgangs­leiters der Klasse 12 Franz Gerd-Witte, wurde die improvisierte Verabschiedung auf dem Schulhof ein voller Erfolg und nicht minder feierlich. Der Abteilungsleiter Josef Heseding war glücklich, dass – unter strengen Hygiene­maß­nahmen – eine würdevolle Verabschiedung seiner Schützlinge in dieser Zeit überhaupt möglich war.

Nach einem Grußwort des Schulleiters Jochen Pabst leitete Josef Heseding durch den Nachmittag. Er ließ die vergangenen zwei Jahre Revue passieren und lobte die gesamte Fach­abiturientia für ihre Disziplin und ihr Durchhalte­vermögen, welches sie während der letzten Zeit und vor allem in der Prüfungs­phase auf­ge­bracht hätte. Dies seien wichtige Schritte auf dem Weg zur Hochschulreife und auch generell für die per­sön­liche Entwicklung, betonte er und gewann der Corona-Krise damit etwas Positives ab: „Selbst­stän­dig­keit und Eigeninitiative sind ganz wesentliche Bausteine des beruflichen Erfolgs. Und das ist ihr Pfund für die Zukunft gegenüber allen bisherigen Jahrgängen!“

Die Ergebnisse dieses Jahrgangs bestätigen die lobenden Worte des Abteilungs­leiters. Elf Schülerinnen und Schüler haben ihren Abschluss mit einer eins vor dem Komma geschafft. Die drei besten Absolventen, Niklas Hömmken aus der FO18D4 mit einem Notendurchschnitt von 1,4, Niklas Hehemann aus der FO18D4 mit 1,5 und Tristan Strothmann aus der FO18C4 mit der Abschlussnote 1,6, wurden besonders geehrt.

Musikalisch wurde die Veranstaltung von Profi­musikerin Monika Mäsker begleitet, was für einen besonders feierlichen Rahmen sorgte.

Obwohl es eine würdevolle und schöne Ver­abschiedung war, ließ es sich Herr Heseding nicht nehmen, den gesamten Jahrgang für den 16. Juli 2021 zu der Abschluss­party des kommenden Jahrgangs ins Alando einzuladen, um unter – hoffentlich wieder gewohnten Bedingungen – zu feiern.

Impressionen