Industrie- und Medienkaufleute verabschiedet

Am 2. August wurden 150 Auszubildende in den Ausbildungs­berufen Industrie­kaufmann/-frau und Medien­kaufmann/-frau Digital und Print im Medien­zentrum der Neuen Osnabrücker Zeitung nach erfolgreich bestandener IHK-Prüfung mit dem Berufs­schul­abschluss­zeugnis von der Berufs­bildenden Schulen am Schöler­berg verabschiedet. Die ca. 260 Gäste, darunter Familie, Freunde aber auch Vertreter der über 90 Aus­bildungs­betriebe, feierten mit den Absolven­tinnen und Absolventen im tollen Ambiente des Medien­zentrums am Erich-Maria-Remarque-Ring.

Moderiert und organisiert wurde die Veranstaltung von der Teamleitung des Bildungs­gangs Industrie Frau Peters und Frau Goda und den Klassen­lehrerinnen und Klassen­lehrern des dies­jährigen Jahrgangs Frau Bornholt, Frau Meyer, Frau Rückin, Herrn Herken­hoff, Herrn Stiepel, Herrn Wübbel­mann und Herrn Viehl.

Die Klassenlehrer/-innen überreichten jeweils die Abschluss­zeugnisse und beglück­wünschten ihre – nun ehemaligen – Schülerinnen und Schüler.

Schulleiter Jochen Papst gratulierte den Absolventinnen und Absolventen in seiner feierlichen Rede zum erfolg­reichen Abschluss und wünschte ihnen Erfolg für ihr Berufsleben in dieser spannenden und heraus­fordernden Zeit. Gleichzeitig forderte er sie auf, sich fachlich stetig weiter zu bilden und auch ihre personalen Kompetenzen auszubauen.

Herr Papst übernahm auch die Auszeichnung der diesjährigen Jahrgangs­besten: Corinna Höllmer, 1,4 (Technocell GmbH & Co. KG), Pia Köster, 1,5 (NOZ GmbH & Co. KG), Niklas Bäunker, 1,5 (NOZ GmbH & Co. KG) und Marvin Meyer, 1,5 (Froneri Ice Cream Deutschland GmbH) wurden für ihre besonderen Leistungen mit einem Gutschein belohnt.

Der offizielle Teil wurde immer wieder von Musik­beiträgen aufgelockert: Das Saxophonquartett „Saxtastic“, bestehend aus vier sehr jungen Musikern der Musik- und Kunst­schule Osnabrück, bot eigens arrangierte Pop-Songs, die die Zuschauer begeisterten.

Ein abschließender Sekt­empfang in sehr guter Stimmung beendete die diesjährige Verab­schiedung.

An dieser Stelle sei nochmals ausdrücklich der Neuen Osna­brücker Zeitung für die Bereit­stellung des Medien­zentrums und die organisa­torische Unter­stützung gedankt!

Impressionen