Erfolgreicher Tomatenverkauf der EH18A2

Tomatenverkauf der EH18A2

Wir, die Klasse EH18A2, haben unter der Leitung von Herrn Junker-Schlarmann im Lernfeld 10 als Schüler­firma „Nase – natürlich selbstgemacht“ eine Verkaufs­aktion gestartet. Hierbei haben wir uns mit der Zucht und dem Verkauf von Tomatenpflanzen befasst.

Zunächst haben wir uns durch Internetrecherche die Vorteile der verschiedenen Tomatensorten angeeignet und uns vor diesem Hintergrund für die folgenden Tomatensorten entschieden: Tigerella, Moneymaker, gelbe Johannisbeere und die Cherrytomate. Jede dieser Sorten besitzt schließlich besondere Eigenschaften, zudem handelt es sich um reine Bio- und samenfeste Tomaten. Anschließend konnte der Tomatenanbau beginnen: Wir sähten die Samen ein, topften die Pflanzen nach 2-3 Wochen um und beschrifteten die Töpfe mit den Namen der Sorten. Außerdem haben wir den Preis für die Tomatenpflanzen kalkuliert und Pflegehinweise für die Tomaten erstellt.

Im Zeitraum von März bis April 2019 haben wir uns schließlich um den Verkauf gekümmert, indem wir zunächst Werbung an den BBS am Schölerberg durch eigens gestaltete Plakate gemacht haben, aber auch mit einem selbstgedrehten Film, den wir mit Frau Kohlsaats Hilfe im Lernfeld 5 „Werben und den Verkauf fördern“ produziert haben. Einige Schüler sind zudem in verschiedene Klassen gegangen und haben dort unser Projekt vorgestellt. Daraufhin haben wir bereits einige Aufträge von Lehrkräften und Schülern erhalten.

Kurz vor den Osterferien haben wir dann ca. 300 Tomatenpflanzen im Hauptgebäude der BBS am Schölerberg und auf dem Wochenmarkt am Riedenbach für je 1 € erfolgreich verkauft und ausgeliefert. Mit dem Gewinn finanzierten wir einen Teil unserer Tagesfahrt nach Hannover. Aufgrund der erfolgreichen Umsetzung und der großen Nachfrage nach Tomatenpflanzen wird das Projekt im nächsten Schuljahr wiederholt.

Michelle und Isabell (EH18A2)