Hospitation beim Arbeitsgericht Osnabrück

Sozialversicherungsfachangestellte (Auszubildende) im Arbeitsgericht Osnabrück

Sozialversicherungsfachangestellte (Auszubildende) im Arbeitsgericht Osnabrück


Anfang Mai waren 13 Schüle­rinnen und Schüler der Berufs­schul­klasse für Sozial­versicherungs­fach­an­ge­stellte (SO16-6) mit ihrem Klassen­lehrer Heinz Kötter zu Besuch beim Arbeits­gericht in Osnabrück. Grund des Ausfluges war die Ver­bindung der zuvor im Unterricht ge­sammelten theo­retischen Kennt­nisse mit der Praxis zum Thema Arbeits­recht.

Die vier Verhandlungen, bei denen die Klasse hospitieren durfte, dauerten jeweils ca. 45 Minuten. Inhaltlich befassten sich die Rechts­streitig­keiten mit den Themen Kündigung, aus­stehendem Lohn, Fahr­kosten und Entgelt­fort­zahlung. In den Ver­handlungen waren sowohl ein haupt­amt­licher Richter als auch jeweils ein Vertreter der Arbeitgeber- und Arbeit­nehmer­seite anwesend.

Die Aus­zu­bildenden konnten durch die Hos­pitation eine weiter­führende Einsicht in die arbeits­recht­lichen Belange gewinnen und ihre lernfeld­spezifischen Inhalte des Berufs­schul­unterrichts vertiefen.

Die Klasse und Herr Kötter bedanken sich ganz herzlich beim Arbeits­gericht Osna­brück für die infor­mativen Einblicke in den arbeits­recht­lichen Alltag.